Die Auto Idee – Ausgezeichnet mit dem „Deutschen Werkstattpreis 2016“


Würzburg/Burgebrach:
Im Rahmen eines Festaktes im Vogel Convention Center in Würzburg wurde das Burgebracher Unternehmen „Die Auto Idee“ mit dem Deutschen Werkstattpreis 2016 ausgezeichnet.

Das Fachmagazin „Kfz-Betrieb“ vergibt diesen Preis jedes Jahr aufs Neue. Aus über 1.000 teilnehmenden freien Kfz-Werkstätten, wertet die Fachjury, die aus namenhaften Industrie- und Handelsunternehmen, sowie aus Herstellern und Journalisten besteht, die TOP Betriebe aus.

Die Besten freien Werkstätten werden durch einen Besuch der Jury einen ganzen Tag lang unter die Lupe genommen und geprüft. Das Auge der Jury ist auf dem Ablauf, die Qualität der Arbeit und ganz besonders auf den Umgang mit den Kunden gerichtet. Besonders gut hat der Jury bei „Die Auto Idee“ die familiäre Wohlfühlatmosphäre gefallen. Eine Top ausgestattete moderne Werkstatt, die einer Markenwerksatt nicht hinten an steht.

Sie lobten das Burgebracher Autohaus für seine Servicequalitäten und den Ideenreichen Umgang mit seinen Kunden. Herr Wolfgang Michel (links außen), der Chefredakteur des Fachmagazin „kfz-Betrieb“ übergab den Deutschen Werkstattpreis. Er gratulierte dem Betrieb zur Auszeichnung und merkte an, dass sich ein Autohaus wie Die Auto Idee über die Zukunft, die sich in der Kfz-Branche im Wandel befindet, keine Sorgen machen muss.

Dieter Hümmer (mitte) und Doris Hümmer (rechts), sowie Ihre Sekretärin Simone Kolm (rechts) und Ihr Verkäufer Christoph Dehn (links) nahmen stellvertretend für das ganze Team von „Die Auto Idee“ den Deutschen Werkstattpreis 2016 entgegen. Mit auf dem Bild Frau Dr. Ann-Katrin Klusak (rechts außen) von der Automechanika aus Frankfurt, die dem Deutschen Werkstattpreis mit unterstützen und ihm eine hohe Qualität und Ehrlichkeit verleihen.

Aktuelle Fahrzeughighlights im Oktober 2016

Verkaufsoffener Sonntag am 13. März 2016

Umstrukturierung der Firma „Die Auto Idee“ im Jubiläumsjahr

Bereits zehn Jahre ist es her, dass Dieter Hümmer mit seiner Firma „Die Auto Idee“ den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat. Am 2. Februar 2004 wurde die Firma gegründet, schon ein Dreivierteljahr später konnte der erste Mitarbeiter eingestellt werden.

Den Mehrwert seines Unternehmens für die Kunden sieht Dieter Hümmer vor allem darin, dass in den Werkstätten alle Marken repariert sowie auch verkauft werden.

Zuerst gehörte der Auto Idee nur eine einzelne Werkstatt an, die – auch heute noch – in Kolmsdorf betrieben wird. Nach zwei Jahren, zu Ostern 2006, kam schließlich eine zweite Filiale in Bamberg hinzu. Zwar wurde dieser Standort vor wenigen Wochen wieder aufgegeben, allerdings betont Hümmer dennoch, diese Entwicklungsstufe nicht missen zu wollen.

Der Standort Bamberg wurde schließlich auch nicht aufgelöst, weil es dort nicht gut gelaufen wäre. Allerdings war es schwierig, selbstständige Mitarbeiter für die Zweigstelle zu finden, sodass Hümmer selbst häufig anwesend sein musste. Die Schließung war folglich mehr eine persönliche Entscheidung, die Dieter Hümmer traf, um sich einerseits mehr auf die Kunden in seiner „Stammfiliale“ Burgebrach konzentrieren zu können und andererseits, um mehr Zeit für seine Familie sowie auch für sich selbst zu haben. Pünktlich zum Auslaufen des Pachtvertrags entschied er also, die Bamberger Filiale nach acht Jahren zu schließen und seine Firma stattdessen in Burgebrach weiter zu expandieren. Dort hat sich die Auto Idee vor mittlerweile vier Jahren angesiedelt. Er fühle sich dort sehr heimisch, erklärte Dieter Hümmer, und möchte seine Energie gerne in diesen Standort setzen und sich vollständig darauf konzentrieren. Das erklärte Ziel im Markt Burgebrach und den angrenzenden Gemeinden ist es, Autoanbieter der Region und Partner der Zukunft zu werden.

Somit hat die Burgebracher Werkstatt „Die Auto Idee“ in diesem Jahr gleich zwei Anlässe zum Feiern: Das zehnjährige Firmenjubiläum sowie die durch den Inhaber angekündigte Expansion.

Der erste Schritt in Richtung besagter Expansion wurde in den vergangenen Wochen auch bereits realisiert. Es wurden weitere Parkflächen geschaffen, um die Autos übersichtlicher und geordneter präsentieren zu können.

Zum Jubiläum gibt es aktuell bereits einige Sonderangebote, durch die „wir auch ein Stück dessen zurückgeben möchten, was wir über die Jahre von unseren Kunden bekommen haben“, wie es Firmenchef Dieter Hümmer formulierte. Außerdem ist noch ein Tag der offenen Tür in Planung, der voraussichtlich gegen Ende des Jahres stattfinden wird.

(Text: Julia Brendel | meinBurgebrach.de)